Image Alt

5 Gründe für eine Reise nach Tansania zur Regenzeit

IMG 3406 scaled

5 Gründe für eine Reise nach Tansania zur Regenzeit

Grau, nass, kalt, tagelanger Regen, Überschwemmungen – das verbinden viele Deutsche mit der Regenzeit. Diese ist jedoch viel besser als ihr Ruf und bietet viele erfreuliche Besonderheiten. 

Warum es sich für Sie also auch – oder vielleicht sogar besonders – zu dieser Zeit lohnt, eine Reise nach Tansania zu planen, erfahren Sie in diesem Blogartikel. 

 

Reisen zur Regenzeit

In Tansania herrscht insgesamt ein warm-feuchtes, tropisches Klima das ganze Jahr über. Je nach Höhenlage und Topografie der Reiseorte gibt es Temperaturunterschiede (je höher der Ort gelegen ist, desto kühler ist es). Das Jahr wird zudem in Regen- und Trockenzeiten gegliedert. Man unterscheidet zwischen einer langen Regenzeit (Mitte März-Mai) und einer kurzen Regenzeit (Oktober-November). Die kurze Regenzeit zeichnet sich nicht nur durch weniger Regentage, sondern auch geringere Niederschlagsmengen aus als die lange Regenzeit.

 

Dunkle Wolken über Tal in Tansania zur Regenzeit.

Ein Regenschauer zieht vorüber

 

Hier sind 5 Gründe, warum sich eine Reise gerade zur Regenzeit lohnt:

 

1. Niedrige Preise

Safaris sind durch hohe Kosten der Nationalparks und Hotels preisintensiv. Da die Regenzeit als Nebensaison gilt, sind die Nationalparkgebühren und Hotels zu dieser Zeit günstiger.
Somit besteht auch für Reisende mit einem niedrigeren Budget  die Möglichkeit in den Genuss einer Safari zu kommen.

 

2. Deutlich weniger Touristen

Wenn Sie das Gefühl lieben, die Nationalparks und Unterkünfte (beinahe) für sich zu haben, werden Sie definitiv auf Ihre Kosten kommen! In den Monaten zur Regenzeit sind meistens deutlich weniger Reisende unterwegs. Umso mehr Zeit und Ruhe bleibt Ihnen, die Natur Tansanias zu genießen. 

 

3. Kurze, heftige Regengüsse (meistens nachts)

Viele Menschen, die die Regenzeiten in Tansania nicht kennen, haben Angst, dass es wie in Deutschland den ganzen Tag verhangen und verregnet ist. Dem ist aber nicht so!

Die Regenzeiten in Tansania zeichnen sich vor allem durch kurze und heftige Regenfälle aus, die zumeist nachts auftreten. 

Nach dem kurzen Starkregen können Sie den blauen Himmel also wieder genießen.


4. Einmalige grüne Landschaft

Der Segen des Regens sind die wunderschönen, endlosen saftig-grünen Grasflächen, die eine wahre Augenweide sind. Mehr als ein Drittel der Fläche Tansanias sind bewaldet. Zur Regenzeit erstrahlen die Bäume und Sträucher in noch satterem grün. Ideale Bedingungen, um die äußerst artenreiche Natur Tansanias zu entdecken. 


5. Kühle Temperaturen

Ein weiterer Vorteil der Regenzeit ist, dass sich das Wetter hin und wieder etwas abkühlt. Wer also kein Freund von Hitze und Trockenheit ist, wird die kühleren Temperaturen sehr zu schätzen wissen! Kühler heißt hier aber trotzdem nicht kalt! Sie müssen immer noch mit Temperaturen um die 30 Grad rechnen. 

 

Ihre Reise mit Tansania Reiseabenteuer

Es gibt also viele Gründe in den Monaten April bis Mai oder November bis Dezember nach Tansania zu reisen.

Entdecken Sie hier unsere umfangreichen Reiseziele und -angebote. 

Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei?

 

In diesem Video erhalten Sie einen kurzen Einblick, wie Ihre nächste Safari vielleicht aussehen könnte

Sie haben Interesse an einer Safari

Kontaktieren Sie uns gern per Mail: info@tansania-reiseabenteuer.de

Oder rufen Sie uns an unter: 03301 – 705 8061

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kommentieren

You don't have permission to register